Schöne Probleme !

Schöne Probleme gibt es glücklicherweise auch noch, nicht nur schreckliche Dinge wie Autoraser und ähnliche drastische Fälle quälen unsere Gerichte.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte sich mit der Höhe einer bayrischen  Hecke zu beschäftigen. In Nordrhein-Westfalen beispielsweise ist mit Hecken über 2 m Höhe ein Grenzabstand von 1,00 m einzuhalten (§ 43 NachbarG NW).

Wie nun misst man die Höhe einer Hecke am Hang ? Der obere Nachbar findet, dass sie ihm gerade nur bis zum Knie reicht, der untere behauptet, das sie ihm über den Kopf wächst.

Wenn die Hecke auf dem unteren Grundstück steht, misst man vom Niveau des oberen aus.

Und wenn die Hecke auf dem oberen Grundstück steht ? Auf die Entscheidung muss die Welt noch warten.

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&Datum=2017&Sort=3&nr=78510&pos=0&anz=90