An alle BoB’s !

Das sind, hätten Sie es gewusst, Betriebe ohne Beschäftigte, also Einmann- oder -frauunternehmer/innen.
Während es für Arbeitnehmer/innen vielfältigen Schutz gibt, der die Lohnhöhe, den Urlaub, die Zahlungen im Krankheitsfall usw.angeht, dürfen sich Selbständige in jeder erdenklichen Weise selbst ausbeuten. Im Gegenzug sind sie vielfach von Pflichten ausgenommen, die Arbeitgebern/innen auferlegt sind. Dies hat die Tarifvertragsparteien des Baugewerbes nicht ruhen lassen, und sie sehen daher in ihrem neuen Tarifvertrag über das Sozialkassenverfahren im Baugewerbe (Stichwort: Soka-Bau) vor, dass auch BoB’s jährlich 900.-€ an die Soka-Bau zu zahlen haben – ohne die geringste Chance, hierfür eine Gegenleistung zu erhalten. So macht man mutigen Einzelkämpfern-Existenzgründern das Leben sauer.
Die Allgemeinverbindlichkeit dieses Tarifvertrags wird gleichwohl voraussichtlich wie üblich vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung ausgesprochen werden.